JUGENDKRISENMANAGEMENT


Das Leben der Jungen Menschen kann zeitweise kompliziert und schwierig werden, und die Hürden für Hilfe sind meistens zu hochgesteckt. 

Die aktuelle COVID-Situation mit Homeschooling und sozialer Isolation intensiviert lediglich, was den Einen oder Anderen ohnehin schon über längere Zeit belastet: Reibereien in der Familie, Angst, unverstanden zu sein, Überforderung, Mobbing, Depression und das Gefühl, keinen Ausweg mehr zu sehen.

Wir sind uns dieser Umstände bewusst und werden auf Kommunal- und Kreisebene dafür sorgen, dass junge Menschen mit Problemen rasch professionelle Hilfe bekommen. 24/7, 365 Tage im Jahr. Denn wenn es darauf ankommt, soll es schnell und unkompliziert gehen.